Do’s & Don’ts für Ihren Content – 6 Fragen die Sie sich für einen guten Content stellen sollten

Vermutlich ist jeder von seinem Content überzeugt – warum würde man ihn sonst veröffentlichen?

Leider tragen jedoch viele Menschen eine rosarote Brille wenn es um den eigenen Content geht. Denn während es leicht fällt den Content der Konkurrenz zu kritisieren findet man bei dem eigenen kaum Makel.

Doch ist Ihnen schon einmal die Überlegung gekommen, dass Sie für Ihre Konkurrenz eben diese sind, deren Content als schlecht angesehen wird?

Wir möchten damit nicht sagen, dass Ihr Content schlecht ist. Ob er jedoch geeignet und gut ist, können Sie mithilfe dieser 6 Fragen ermitteln.

 

  1. Ist der Text für Ihre Zielgruppe relevant?

Sie können Ihren Text in zwei Richtungen schreiben. Für sich oder für den Leser. Natürlich ist die letztere Option die Richtige.

Denn auch, wenn Sie von Ihrer Kompetenz überzeugen möchten und dadurch beispielweise viele Fachbegriffe verwenden – am Ende des Tages soll der Leser den Text verstehen. Der Text soll ihn ansprechen. Dies tut er nicht, wenn der Leser ihn nicht versteht.

Die Frage, die Sie sich also vor dem Posten des Textes stellen sollten, ist:

Ist der Text für den Leser geschrieben und enthält wertvolle Informationen?

 

  1. Sind Ihre Aussagen mit Quellen hinterlegt?

Da es besonders in der digitalen Welt immer mehr schwarze Schafe gibt, die unwahre Tatsachen behaupten, sind die Leser vorsichtiger geworden.

Ein wissenschaftliches Buch kann nicht jeder herausgeben, einen angeblich wissenschaftlichen Online-Post jedoch schon. Da Autoren im Internet oft anonym unterwegs sind, ist das Misstrauen der Leserschaft angebracht.

Um sich selbst als seriöse Quelle darzustellen, veröffentlichen Sie ihrerseits zuverlässige Quellen, die Ihre Vertrauenswürdigkeit unterstreichen und bestätigen.

Und bedenken Sie: Quelle ist nicht gleich Quelle. Geben Sie nicht vertrauensweckende Quellen an, sind Sie wieder am Anfang. Denn unseriöse Quellen entsprechen keinen Quellen.

 

  1. Sind die Bilder passend ausgewählt?

Bilder sind eine große Stütze für jeden Text. Dass sie das Geschriebene unterbrechen und somit einen großen Block an Text verhindern, ist nur einer der vielen Vorteile.

Hinzu kommt, dass Bilder die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich ziehen. Sie können eine Infografik darstellen und dem Leser somit Informationen zukommen lassen, die nicht im Text gegeben sind.

Doch nicht jedes Bild ist geeignet. Zum Text ergänzende Bilder sollten mit großer Sorgfalt ausgewählt werden. Ein unpassendes Bild verwirrt den Leser oder lässt ihn falsche Schlüsse ziehen.

So wie jeder geschriebene Satz sollte auch jedes Bild etwas zum Inhalt hinzufügen.

 

  1. Haben Sie Konkurrenz?

Bevor Sie sich ans Schreiben setzen, sollten Sie recherchieren, ob das gewählte Thema bereits existiert und wenn ja, in welcher Art und Weise es behandelt wurde.

Googeln Sie Ihr Thema und ermitteln Sie auf diesem Weg, was die Stärken und Schwächen der Texte Ihrer Konkurrenz sind. Anhand der Analyse haben Sie nun auch einen anderen Blick auf Ihren Text.

 

  1. Wecken der Titel und die Einleitung Interesse?

Es ist sehr wichtig den Leser mit einer packenden Überschrift ins Boot zu holen. Denn empfindet der Leser die Überschrift und Einleitung nicht als faszinierend, so wird er den Text nicht lesen – egal wie gut der Content ist.

Sie müssen es also schaffen den Leser mit wenigen Worten und in noch weniger Sekunden davon zu überzeugen, dass Ihr Text ein Mehrwert für ihn bringt, interessant ist und ihn bereichert.

Das kann sich sehr schwierig gestalten – insbesondere bei Themen die nicht besonders aufregend oder ergreifend sind.

Überlegen Sie sich also mehrere Titel und wählen Sie den besten aus.

 

  1. Ist Ihr Content optimal gestaltet für den durchschnittlichen Leser?

Die meisten Leser überfliegen den Text nur, ihre Augen suchen nach herausstechenden Schlüsselwörtern.

Geben Sie dem Leser also die Möglichkeit sich gut in Ihrem Text zurechtzufinden, insbesondere wenn er ihn nicht vollständig liest sondern nur skimmt.

  • Zwischenüberschriften
  • Absätze
  • Auflistungen
  • Kurze Sätze
  • Bilder

werden einiges für Ihren Text tun was die Lesbarkeit betrifft.

 

Wir freuen uns auf tollen Content und hoffen die Tipps helfen Ihnen weiter!

Auch wir möchten die Regeln für guten Content befolgen, weswegen wir Ihnen natürlich gerne unsere vertrauenswürdige Quelle nennen. Unter diesem Link finden Sie weitere, detailliertere Informationen zum Thema Content.

 

Comments are closed