Google stellt neuen Ranking-Faktor vor

Google stellt neuen Ranking-Faktor vor

Von Google gibt es aktuelle Neuigkeiten, die für alle Webmaster interessant sein dürften. Zukünftig wird es einen neuen Ranking-Faktor geben: Experience. Dabei stehen vor allem die User im Mittelpunkt, denn um deren Erfahrungen mit der Webseite geht es bei dem neuen Ranking-Faktor. Darunter fallen Signale zur Ladegeschwindigkeit der Webseite über die Mobilfreundlichkeit hin zur HTTPS-Sicherheit. Ab 2021 soll das neue Update mit zum Grundbaustein Googles gehören, eine Ankündigung wird es von Seiten Googles aber noch einmal rechtzeitig geben, sodass Webmaster sich auf die Neuerungen einstellen können.

Google macht es sich mit hilfe des neuen Updates weiterhin zum Ziel die User Experience, auch UX genannt, bestmöglichst auszuweiten. Darüber hinaus sollen die Suchanfragen von Nutzern immer besser beantwortet werden können. Die Experience Signale sind ein guter Anhaltspunkt dafür. Googles Entwicklungen, Web Vitals und Core Web Vitals, helfen Webmastern dabei ihre Rankingsignale überprüfen zu können und außerdem Verbesserungsmöglichkeiten zu entdecken. Verfolgen lassen sich diese Werte im Chrome User Experience Report.

Interessant für Webmaster dürfte auch der Einfluss auf die Top Stories sein. Da auch die mobile Suche von dem Update betroffen sein wird, wird hier beispielsweise die Notwendigkeit von AMP-Stories abgeschafft, diese müssen künftig nicht mehr veröffentlicht werden um in den Top Stories zu landen. Es gilt also, die Erfahrungen der User so gut wie möglich zu optimieren. Lade-Schwierigkeiten der Webseite wirken sich dann sofort negativ auf das Ranking aus.

Bei diesem Update soll es jedoch nicht bleiben. Es ist nur eines von vielen, die darauf noch folgen sollen, um die Experience der User im weiter zu optimieren und SEO-relevante Signale festzulegen.

Wer jetzt schon auf Nummer sicher gehen möchte und frühestmöglich über die neuen Änderungen aufgeklärt sein will, kann die Google Tools Lighthouse oder Page Speed Insights nutzen. Nun bleibt aber auch erstmal genügend Zeit, um die Webseiten und Unternehmen sicher durch die Pandemie zu bringen und sich auf die kommenden Änderungen einzustellen.

19. Juni 2020 - 15:13