Ist Suchmaschinenoptimierung noch up-to-date?

Ist Suchmaschinenoptimierung noch up-to-date?

Ob Suchmaschinenoptimierung immer noch so “effektiv” ist, überhaupt noch eine Relevanz hat und ob es sich dabei nur um eine Legende handelt sind Fragen, die immer wieder von Gründern innovativer Start-Ups gestellt werden. Wenn die eigenen Ideen nicht so durchgreifen wie im Nachbarkonzern geht es darum, die eigene Methodik auf Schwachstellen zu überprüfen und gegebenenfalls Schwachstellen aufzubessern. Mit Schwachstellen ausbessern könnte dann der Kundenservice gemeint sein, das Einstellen neuer Mitarbeiter, wenn das Unternehmen durch zu wenig Mitarbeiter gestützt wird oder auch die fristgerechte Einhaltung von neuem Content.

Das Suchmaschinenoptimierung nicht mehr aktuell ist oder es gar nicht mehr lohnenswert sei überhaupt in das Geschäft einzusteigen, da sich der Algorithmus ja sowieso ständig erneuere ist natürlich absoluter Firlefanz. Denn, und so bestätigt auch Google, haben gerade die Unternehmen die Nase vorn, die in den Suchmaschinen besonders weit vorn und besonders weit vorn erscheinen. Dort fällt der Blick des Users als erstes drauf und er findet hier direkt schon eine Antwort auf seine Suche, so wird er wohl kaum weitersuchen. Eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung muss außerdem nicht unbedingt super teuer sein, sondern sogar günstiger und effektiver als gekaufte Ads.

Apropos gekaufte Ads, so bietet Google hier beispielsweise selbst die Möglichkeit das Ranking zu beeinflussen. Jedoch bedeutet die Investition in Ads und Schaltplätze hier leider gar nichts, die besten Positionen speisen nämlich die Unternehmen mit dem höchsten Budget ab. Im Zweifelsfall wird die Werbung des eigenen Unternehmens zu einer Uhrzeit eingeblendet, in der Nutzer normalerweise nicht im Internet verkehren, so zum Beispiel um drei Uhr morgens. Statistisch finden hier die wenigsten Käufe statt.

Was immer gut punktet ist gut vorbereiteter Content. Darunter zählen fehlerfreie Texte, ein interessantes Bildmaterial und dazu passende Keywords. Auch Videos sind gern gesehen. Werden sie auf Youtube hochgeladen gibt dies beispielsweise erste kostenlose Backlinks auf die eigene Website. Backlinks können zusätzlich auch gekauft werden, sie werden dann an stark frequentierten Quellen im Internet platziert.

Professionelle Agenturen haben speziell ausgebildete Fachkräfte, die sich im Bereich SEO auskennen und sich der neuesten Updates, Algorithmen und Trends bewusst sind. Sie nehmen sich der Aufgaben die es braucht um im Netz sichtbar zu werden an und können Ihnen innerhalb weniger Wochen erste Fortschritte zeigen.

15. Januar 2020 - 14:44