So steigern Sie Ihren Umsatz auf Amazon

So steigern Sie Ihren Umsatz auf Amazon

Amazon gehört zu den größten Onlinehändlern auf der Welt. Da auch auf dieser Plattform ein strenger Algorithmus herrscht nennen wir nun fünf wichtige Tipps, die Unternehmen dabei helfen, ihre Produkte auf Amazon in der Platzierung weiter nach oben zu versetzen. 2018 alleine machte Amazon einen Umsatz von 18 Milliarden Euro in Deutschland, weltweit waren es 200 Milliarden Euro. Um in den Amazon Suchergebnissen besonders weit oben zu erscheinen müssen Unternehmen den Amazon-Styleguides entsprechen. Dazu gehört beispielsweise, dass der Produkttitel in einer bestimmten Reihenfolge genannt wird: Marke+Name der Abteilung+Stil/Form+Produktname+Modellname. Wichtige Keywords gehören dabei sowohl in den Titel als auch in die Produktbeschreibung. In Punkto Suchvolumen ist es ratsam das Suchvolumen verschiedener Begriffe im selben Bereich miteinander zu vergleichen. Amazon bietet dafür ein Tool, mit dem besonders häufig gesuchte Begriffe eingesehen werden können. Auf diese Weise ist es Unternehmen möglich eine größere Zielgruppe zu erreichen.

Empfehlenswert ist es, eine Buy Box zu nutzen. Diese wird von Amazon für jedes neue Produkt einmalig vergeben. Doch nicht jeder Händler erhält von Amazon die Buy Box. Der Händler kann die Vergabe jedoch durch unterschiedliche Tätigkeiten verändern. So beispielsweise dadurch, dass der Preis attraktiv gestaltet wird und das Produkt per Prime oder anderweitig exklusiv angeboten wird. Den Prime-Status erhält der Verkäufer indem er die Programme “Versand durch Amazon” oder “Prime durch Verkäufer” auswählt. Die Nutzung von Prime wirkt sich zudem positiv auf das Ranking Amazons aus.

Natürlich spielt auch die Darstellung der Produkte eine große Rolle im Verkauf. Man sollte Kunden also möglichst viele gute Bilder des Produktes bieten und diese ansprechend gestalten. Den Amazon-Richtlinien nach sollen Produkte vor weißem Hintergrund fotografiert werden und eine Auflösung von mindestens 1.000 Pixel x 1.000 Pixel aufweisen. Sieben Bilder sollte der Verkäufer außerdem mindestens veröffentlichen um die Produkte mit all ihren Details zu zeigen.

Für ein schnelleres Wachstum und eine höhere Möglichkeit auf Sichtbarkeit auf Amazon können bezahlte Werbemöglichkeiten genutzt werden. Amazon bietet hier Sponsored Products oder Sponsored Brands, zwei unterschiedliche Anzeigenformate, zur Wahl.
Ein besseres Verkaufserlebnis erleben Händler auf Amazon auch durch die Möglichkeit, den eigenen Kanal selbst und individuell zu gestalten. Möchten Sie eine Marke bei Amazon registrieren, so müssen sie diese vorerst im nationalen oder internationalen Markenregister registrieren.

4. Oktober 2019 - 14:57