USA erhält Zugang zu Google Question Hub

USA erhält Zugang zu Google Question Hub

Bisher hatten nur Indien, Indonesien und Nigeria Zugriff auf Google Question Hub, nun folgen die USA und möglicherweise ganz bald auch weitere Länder. Dank Google Question Hub lassen sich gezielt Inhalte erstellen, die von Usern anhand der Suchanfragen zwar deutlich gefragt sind, bisher aber noch nicht treffend beantwortet wurden. Über Question Hub lassen sich somit viele Themengebiete und ungedeckter Inhalt herausfinden, wozu Publisher und Creator, wenn es zum eigenen Themengebiet passt, mehrwertige Antworten geben können.

“Operiert” man mit Standort innerhalb der Vereinigten Staaten, wird nach der Anmeldung bei Google der Zugang über die Search Console möglich. Nach der Registrierung unter Angabe der eigenen Seite können dann unbeantwortete Fragen im eigenen Fachgebiet eingesehen werden. Wird ein erklärender Beitrag zu einer auf Google Question Hub gelisteten Frage verfasst, so kann die URL dazu als Antwort unter der Frage geteilt werden.

Des Weiteren lässt sich unter Google Question Hub auch die Reaktion der Kunden einsehen und auch die Performance des Beitrags. Allerdings bedeutet das Einreichen über Question Hub nicht zwingend, dass Creator und Publisher damit im Vorteil sind, die eingereichten Beiträge werden noch immer so wie alle anderen Beiträge auch bewertet und auch hier gelten dieselben Kriterien zur Bewertung wie bei allen anderen Beiträgen von seitens Google. Damit gilt Google Question Hub lediglich als weiteres Tool, welches Content-Writern an die Hand gegeben wird.

Wann Google auch Deutschland und weiteren europäischen Ländern den Zugriff auf Google Question Hubs ermöglicht, ist bisher unklar. Bis dahin nutzen wir weiterhin die altbekannten Tools zur Content-Erstellung.

15. Januar 2021 - 15:26