Was kann eigentlich SEO?

Was kann eigentlich SEO?

Ein kleiner Exkurs in die fabelhafte Welt der Suchmaschinenoptimierung

Der Begriff der Suchmaschinenoptimierung, oder kurz SEO, ist im Bereich des Online Marketings mittlerweile in aller Munde- und das zurecht! Was genau hinter diesem polarisierenden Begriff steckt und welche guten Gründe für die Benutzung der Suchmaschinenoptimierung sprechen werden wir uns in diesem Beitrag etwas genauer ansehen.

Kurze Vorstellungsrunde von SEO

Die Suchmaschinenoptimierung ist im Grunde ein Mittel zur Erhöhung der Sichtbarkeit Ihrer Webseite bei den Suchmaschinen im Internet. Zusammen mit der Suchmaschinenwerbung, engl. Search Engine Advertising (SEA), bildet die SEO das Fundament des Suchmaschinenmarketings. In Deutschland ist hauptsächlich der Spitzenreiter Google von Interesse. SEO funktioniert allerdings auch bei anderen Suchmaschinen wie Bing, Yahoo! und Co. und kann auf nationaler oder internationaler Ebene angewendet werden.
Sie möchten idealerweise weit vorne in den Suchergebnissen der Suchmaschinen, engl. Search Engine Result Pages (SERP), angezeigt werden. Dadurch maximieren Sie die Besucherzahlen auf Ihrer Webseite, wodurch Sie bestenfalls Neukunden gleich mitakquirieren. Mit der Suchmaschinenoptimierung steht Ihnen also eine Reihe spannender Möglichkeiten für Ihre Webseite selbst und auch abseits dieser zur Verfügung, um Ihre Internetpräsenz langfristig zu optimieren. Wichtig ist hierbei die Benutzung besonders auf Ihr Angebot abgestimmter Suchbegriffe, engl. Keywords, denn nach diesen suchen die Nutzer später organisch. Doch welche Maßnahmen gibt es jetzt konkret?

OnPage-Optimierung vs. OffPage-Optimierung

In den organischen Suchergebnissen weit oben gelistet zu werden ist kein Hexenwerk, erfordert aber eine gewisse Expertise, Hingabe und vor allem Geduld. Die harte Arbeit, die man reinsteckt, wird in diesem Sinne wirklich belohnt.
Grundsätzlich entscheidet man bei der Suchmaschinenoptimierung zwischen OnPage, also auf der Seite selbst, und OffPage, sprich alle Mittel zur Optimierung abseits der Seite. Folgend werden wir die zwei Arten der Maßnahmen mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.
Mit der OnPage-Optimierung wird versucht eine angenehme und reibungslose Nutzererfahrung, engl. User Experience, zu schaffen und gleichzeitig die Webseite durch die Verwendung adäquater Keywords und Themen weit oben in die Rankings der Suchmaschinen zu katapultieren. Die Optimierung läuft also auf einer inhaltlichen, strukturellen und technischen Ebene ab. Zur strukturellen Gestaltung könnten Sie sich folgende Fragen stellen: Wie ist Bild und Text auf der Seite aufgeteilt? Wie ist die Seite formatiert? Sind die Überschriften akkurat und wie wirkt die Präsentation der Seite insgesamt? Das Auge isst beziehungsweise liest eben mit. Die technischen Aspekte zielen darauf ab, dass alles im Hintergrund der Seite reibungslos läuft. Das technische System einer Seite, engl. Backend, beinhaltet unter anderem Elemente wie Meta-Tags, Quellcode und Sitemap, welche professionell entwickelt und durchdacht sein sollten.
Eine technisch einwandfreie, schnell ladende Seite mit besonders qualitätsvollem Inhalt, engl. Unique Content, stellt die Nutzer glücklich und zufrieden und garantiert eine größere Reichweite.
Der nächste Schritt der Suchmaschinenoptimierung ist die OffPage-Optimierung. Diese findet nämlich außerhalb der eigenen Seite statt und kann kurz und knapp mit einem Schlagwort beschrieben werden: Backlinks! Es handelt sich hierbei um die kleinen, hilfreichen Rückverweise, welche von einer Webseite zu einer anderen führen. Diese sind besonders wertvoll, wenn sie von thematisch verwandten Seiten kommen und nicht transaktionaler Natur sind. Eine andere Webseite hat einen Mehrwert oder einen inhaltlichen Zusammenhang in Ihrer Seite erkannt und hat Sie verlinkt? Hervorragend! Genau das ist die Art von Backlink, die Sie brauchen, um den Suchmaschinen zu signalisieren, dass Ihre Seite empfehlenswert und inhaltlich wertvoll ist. Social-Media-Plattformen, Blogartikel und Foren bieten sich dafür ebenfalls an.

1a Gründe für die Verwendung von SEO

Nun haben Sie eine ungefähre Vorstellung davon wie die Suchmaschinenoptimierung funktioniert und haben auch schon einige Vorteile rauslesen können. Hier sind noch einmal alle guten Gründe für die Benutzung von SEO zusammengefasst.

Eine hohe Reichweite generieren

Das wichtigste vorweg- mit der Benutzung einer guten Suchmaschinenoptimierung, und zwar vorwiegend durch relevante Keywords, kann Ihre Seite zu einem sehr guten Ranking kommen, was wiederum eine hohe Reichweite bedeutet. In den ersten drei Positionen der Suchmaschinen erwähnt zu werden ist ein absoluter Garant für mehr Klicks.

Fairness- jeder bekommt eine Chance

Durch die Verwendung der Suchmaschinenoptimierung bekommt jeder eine Chance an Reichweite zu gewinnen und Kunden zu akquirieren. Dabei ist es ganz egal wie lange es das Unternehmen schon gibt oder wie groß es ist, ob es ein Nischenprodukt verkauft oder kommerziell orientiert ist. Jeder darf mitmischen. Einzig und allein die Qualität der Webseite und das gezielte Ansprechen der Nutzerbedürfnisse ist ausschlaggebend, um in den Rankings der Suchmaschinen aufzusteigen. Und dies gilt auch für Unternehmen, denen nur ein kleines Budget zur Verfügung steht. Denn schon ein kleines Budget reicht, um eine Optimierung der Seite zu veranlassen, welche langfristige Auswirkungen und Erfolge in Form von Traffic mit sich bringen könnte. Anders wäre es zum Beispiel bei geschalteter Werbung, welche unverzüglich endet, sobald kein Budget mehr vorhanden ist.

Sie wissen bereits, was der Nutzer will

Da der Nutzer ja eigenständig nach einer gewünschten Dienstleistung oder einem passenden Produkt gesucht hat, ist es nicht mehr nötig ihn davon zu überzeugen, dass er es braucht. Es muss also kein Aufwand für Akquisitionen betrieben werden. Sie müssen nur mit einer guten Webseite parat stehen, auf welcher das gesuchte Produkt oder Dienstleistung optimal präsentiert ist.

SEO ist die Zukunft

Durch die zunehmende Globalisierung und Digitalisierung wandert der Trend des Suchens nach geeigneten Produkten und Dienstleistungen ganz klar Richtung online, wenn er das nicht schon längst getan hat. Selbst Individuen, die den direkten Besuch eines Geschäftes noch schätzen, machen sich vorher im Internet schlau, wo es zu finden ist und wie lange es aufhat. Generell legen sich immer mehr Unternehmen eine tüchtige Onlinepräsenz zu, selbst der Tante-Emma-Laden aus dem Dorf ist vertreten. SEO ist ein zukunftssicherer Bestand des Online-Marketings. Und wer die Kunst der Suchmaschinenoptimierung sich zu nutzen macht investiert ganz klar in die Zukunft.

Gute Suchmaschinenoptimierung will gelernt sein. Sie erfordert gekonnte Fertigkeiten im Bereich des Online Marketings und zureichende Auseinandersetzung mit der Materie selbst. Wer das beste aus seiner Webseite rausholen und eine hohe Reichweite erreichen möchte tut gut darin einen SEO-Manager damit zu beauftragen. Diese sind Meister ihrer Kunstform und gewappnet für die aufwendige Hintergrundarbeit und den damit verbundenen zeitlichen Aufwand, der auf sie zukommt. Und es wird sich lohnen, denn ein gutes Ranking bedeutet nachhaltigen Erfolg.

Fortsetzung folgt…

25. Mai 2021 - 10:28