Wie Sie zukünftig besser an Backlinks gelangen

Wie Sie zukünftig besser an Backlinks gelangen

Auch wenn sich die Ranking-Faktoren Googles ständig und mit jedem neuen Update zu ändern scheinen, verlieren die Backlinks nicht an Wert. Dem Algorithmus helfen sie nach wie vor bei dem Ranking der Webseite eines Unternehmens. Im Mittelpunkt steht die Qualität des Inhalts auf den verlinkt wird. Diese ist auch ausschlaggebend dafür, ob sich ein anderes, bekanntes Unternehmen dazu entscheidet, dein Unternehmen auf seiner Seite zu verlinken oder nicht. Je häufiger auf deine Seite verwiesen wird, desto populärer erscheinen deine Links auch Google. Wird dein Unternehmen oder dein Content auf einer bekannten Webseiten verlinkt, die über ähnliche Themen berichtet, so ist dies für Google auch ein Zeichen dafür, dass du wichtigen und informativen Content beiträgst. Dies wiederum führt im Besten Falle vermehrt zu Traffic. Wie man Backlinks bekommt und diese auch nachhaltig behandelt, erklären wir daher in diesem Beitrag.

Bevor überhaupt etwas verändert wird, sollte sich ein aktuelles Bild der eigenen Webseite gemacht werden. Die Erfolge veralteter externer Links können mithilfe eines Tools gemessen werden. Das Tool kann auch zukünftig regelmäßig eingesetzt werden um neue externe Links zu überprüfen.
Anschließend ist es natürlich wichtig sich für die Erstellung von Backlinks Webseiten auszusuchen, die thematisch über gleiche oder ähnliche Themen berichten und möglicherweise nicht jede Nische und jedes Keyword durch ihren Content bedienen. Ein Recherche-Aufwand ist hier nicht ersparbar. Hilfreich kann auch ein Blick auf die Webseiten der Konkurrenten sein.

Drei Faktoren spielen sowohl für deine Webseite als auch die verlinkende Webseite eine Rolle bei der Auswahl: Autorität, Relevanz und Standort.
Bei der Ansprache, auch “Pitch” genannt, geht es darum sich in die Lage der verlinkenden Domain zu versetzen. Was macht Deinen Content so attraktiv? Warum soll das Unternehmen gerade deine Webseite verlinken? Welchen Beitrag trägst du mit deinen Inhalten bei? Formuliere eine individuelle Mail an das Unternehmen.

Es kann schon einmal vorkommen, dass ein Unternehmen bei Nutzung deines Bilder-Contents nur namentlich auf deine Webseite und dich als Urheber aufmerksam macht, nicht aber den Link beifügt. In diesen Fällen kannst du dich freundlich an den Inhaber wenden und deine Verlinkung einfordern.

Bei der Erstellung des Backlinks muss darauf geachtet werden, dass der Link nicht auf “nofollow” gesetzt ist und dass der Backlink im Fließtext eingebaut ist. Damit er besonders zentral erscheint, ist es am besten Backlinks in das erste Drittel eines Beitrags einzubauen. Der Anchortext sollte auf den verlinkten Inhalt hinweisen und diesen bestmöglichst zusammenfassen damit der Algorithmus den Backlink einstufen kann.
Kooperationspartnerschaften sollten langfristig gepflegt werden. So besteht die Möglichkeit auch zukünftig miteinander zu kooperieren.

3. April 2020 - 16:10