Google Panda

Was ist Google Panda?

Google Panda ist ein Update für den Ranking-Algorithmus der Google-Suchmaschine, welches im Februar 2011 in Betrieb genommen wurde. Das Ziel des Updates war es, Websites mit mangelnder Qualität bzw. qualitativ schlechtem Content mit einem niedrigeren Rank in der Google Suchmaschine zu bestrafen. Man wollte hierbei gezielt gegen sogenannte „Content Farms“ vorgehen. Dadurch wurden im Gegenzug Websites mit qualitativ hochwertigen Inhalten höher in den Search Engine Result Pages (SERPs) platziert.

 

Das Panda Update gilt als eines der wichtigsten Algorithmus Updates, das Google in den letzten Jahren veröffentlicht hat. Google Panda hat somit auch noch heute einen starken Einfluss auf die Erstellung und Pflege von Websites und deren Content.

 

Wozu dient das Google Update?

Das Ziel des Updates war letztendlich, wie bei fast jeder Änderung des Google-Algorithmus, eine Verbessrung der User Experience. In diesem Fall sollte die Nutzererfahrung durch optimale Suchergebnisse gesteigert werden. Das Panda Update passte den Algorithmus so an, dass der Nutzer anfangs nur die hilfreichsten und relevantesten Suchergebnisse erhält. Websites, die eine niedrige Qualität haben, werden somit erst auf den hinteren Seiten angezeigt.

 

Welche Parameter sind für die Bewertung einer Website wichtig?

Jetzt stellte sich natürlich die Frage: „Was genau ist denn qualitativ hochwertiger Content?“ Leider gibt es dafür nur recht unkonkrete Antwort. Google veröffentlichte im Februar 2011 gemeinsam mit dem Panda Update einen Merkmalkatalog für gute Websites. Laut diesem Katalog besitzt eine gute Website die nun folgenden Merkmale:

  • Unique Content bzw. einzigartige Inhalte
  • Dementsprechend wenig oder gar keinen Duplicate Content
  • Eine Vielzahl von Backlinks, die zum Thema passen
  • Eine vergleichsweise hohe Verweilungsdauer
  • Niedrige Absprungrate
  • Wenig oder gar keine (irrelevante) Werbung

 

Welche Auswirkungen hat das Panda Update auf betroffene Websites?

Vor dem Update wurden oftmals nur einzelne Unterseiten einer Website schlechter gerankt. Aufgrund des Panda Updates erhält nun die gesamte Website ein schlechtes Ranking, wenn die Suchmaschine Qualitätsmängel findet. Das Ranking von betroffenen Websites hat sich also dementsprechend gesunken, sodass sie letztendlich nur noch kaum oder gar keinen Traffic über Google erhalten.