Erfolgreich auf Pinterest (SEO)

Erfolgreich auf Pinterest (SEO)

Pinterest ist ein beliebtes Medium, wenn es um Inspirationen und Ideen geht. Die visuelle Suchmaschine bietet alles von Garten-Tipps über Literaturhilfen, Rezepten und Makeup Knowhow. Millionen Nutzer werden so organisch erreicht. Auch hier bleibt SEO nicht aus. Im folgenden geben wir euch ein paar Tipps und Hinweise um auf Pinterest ein gutes Ranking zu erreichen.

Angefangen bei den Kontoeinstellungen, sollte am besten ein Unternehmenskonto eingerichtet werden. So hat man einen Zugriff über Pinterest Analytics. Die Webseite muss anschließend verifiziert werden, dies lässt Pinterest via Meta-Tag oder HTML-Datei zu.

Um eine höhere Klickrate zu erreichen können Sie Rich Pins verwenden. Dank dieser, werden Informationen minimiert über das Unternehmen, Preise und gegebenenfalls Rezepte oder Anleitungen angegeben, was zu einer erhöhten Klickrate führen kann. Der Nutzer bekommt so einen Mehrwert angeboten, der ihn dann durch einen einfachen Klick direkt auf die Seite des Herstellers befördert.

Merke-Buttons funktionieren beinahe so ein bisschen wie Backlinks. Der Nutzer kann gemerkte Pins auf seiner Seite speichern. Gespeicherte Pins ermöglichen ebenfalls einen direkten Zugriff auf die Webseite.

Pinterests Algorithmus legt Wert auf eine Regelmäßigkeit bei Aktivitäten auf Pinterest. Je konsistenter ein Nutzer postet, desto höher steigt er im Ranking und wird dann auch auf der Hauptseite präsentiert.
Auch Pins von anderen Nutzern können gemerkt und gepinnt werden, so wirkt die eigene Seite voller und man hat die Möglichkeit Firmen mit ähnlichen Produkten und Interessen auf Pinterest zu entdecken, möglicherweise auch in Austausch zu treten.

Da es sich bei Pinterest um eine visuelle Suchmaschine handelt, spielt die Bildqualität eine enorm große Rolle. Die Bilder sprechen für sich und bieten auch das Fundament für die Entscheidung ob ein Kunde daraus Mehrwert ziehen kann oder nicht. Am besten hält man sich an ein Hochformat von 2:3 bei Bildern und fügt möglicherweise noch Schriften hinzu.

Idealerweise fügt man noch Hashtags hinzu um die Reichweite von Pins zu vergrößern. Noch ist es bei Pinterest so, dass die neusten Einträge zu Hashtags ganz oben im Feed erscheinen. Mehr als zwanzig Hashtags sollten aber nicht verwendet werden.

Wichtig sind nicht nur qualitativ hochwertige Bilder, auch der Inhalt der Webseite muss für den Kunden greifbar sein. Pinterest wertet Content eher ab, wenn Nutzer nur kurz auf ein Bild klicken und die Seite anschließend direkt wieder verlassen. Zudem sollte dafür gesorgt werden auf anderen Kanälen zu vermitteln, dass ein Pinterest-Account besteht. Je mehr Follower desto besser, so können neue Pins gleich am Anfang mehrfach geteilt werden.

Ganz wichtig ist auch, eine Keyword Recherche durchzuführen um zu schauen welche Keywords in welchen Themengebieten meist genutzt sind. So können Sie übrigens auch Keywords entdecken, die auch in Ihrem Themengebiet liegen um Ihr eigenes Netz zu erweitern.

20. September 2019 - 10:42