Prendering vs Server Side Rendering vs Dynamic Rendering

Prendering vs Server Side Rendering vs Dynamic Rendering

Um die Ladezeiten von Webseiten zu verschnellern, werden Scripts, meistens JavaScripts, gerendert. Unterscheiden tut man dabei zwischen dem Prendering, dem Server Side Rendering und dem Dynamic Rendering. Fälschlicherweise werden die Begriffe aber oft synonym zueinander verwendet. Aus diesem Grunde hatte Google kürzlich einen Podcast hochgeladen, der die feinen Unterschiede der drei Arten des Renderings erklärt.

Das Prendering gilt Webseiten, die routinemäßige Änderungen hervorbringen. Dabei geht es zum Beispiel um Blogs, denn hier wird regelmäßig neuer Content hochgeladen womit automatisch eine Änderung der Webseite stattfindet.

Bei Webseiten, die hingegen dynamisch Änderungen vornehmen, wie zum Beispiel Social Media-Webseiten wird als Technik das Server Side Rendering angewendet. Dynamisch bedeutet dabei, dass die Änderungen auf solchen Webseiten sehr frequent geschehen, sodass das HTML immer neu berechnet werden muss.

Das Dynamic Rendering ist dabei nur eine Unterform des Server Side Renderings. Das JavaScript wird direkt auf dem Server der Suchmaschine ausgeführt, während das HTML berechnet wird. Das JavaScript kann direkt im Browser ausgeführt werden.

Entscheidend ist also lediglich der Ort, an dem das Script ausgeführt wird. Dies kann der Server oder die Clients sein.

6. Oktober 2020 - 11:32