SEO inhouse oder doch lieber zur Agentur?

SEO inhouse oder doch lieber zur Agentur?

Diese Frage stellen sich Unternehmen immer wieder: Sollen wir das SEO selbst übernehmen oder stellen wir doch lieber eine SEO Agentur ein, die diese Aufgabe übernimmt? Die Antwort darauf haben wir zwar leider nicht, aber wir können Ihnen die unterschiedlichen Vorteile beider Möglichkeiten erklären, damit Sie diese mit den Zielen Ihres Unternehmens zusammenführen können, denn letzten Endes sollten genau diese in Ihrer Entscheidung ausschlaggebend sein.

Wenn wir uns in einer Sache im SEO inhouse einig sind, dann ist es, dass eine spezialisierte SEO-Fachkraft für diese Aufgaben im Unternehmen benötigt wird. Jemanden zu finden, der bestimmte Anforderungen des SEO erfüllt, ist aber nicht immer einfach. Fach- und fachübergreifendes Wissen werden hier benötigt. Und auch wenn die Suche nach einem geeigneten Kandidaten nicht immer leicht ist, werden Sie den Aufwand hinterher nicht bereuen.

Ein Vorteil ist definitiv, dass die Kommunikationswege deutlich kürzer sind und Anliegen damit kurzerhand geklärt werden können und Projekte schneller umgesetzt werden können. Außerdem kann sich eine inhouse Fachkraft zu 100% um die Unternehmenswebseite kümmern, da sie keine anderen Unternehmen gleichzeitig bedienen muss. Darüber hinaus ist eine eigene SEO Fachkraft bestens mit der Unternehmenskultur vertraut und ist näher an deren Kunden dran. Sie weiß somit, was diese erwarten und kann das SEO auf diese abstimmen. Bei Kooperationen treten Unternehmen mit inhouse SEO außerdem meist besser auf, denn es wird mit den Menschen kommuniziert die das Unternehmen auf die Beine gestellt haben und die komplett hinter der Brand stehen, die verbessert die Glaubwürdigkeit des Unternehmens. Was die Kosten betrifft, so sind festangestellte SEO-Fachkräfte meist günstiger als die Zusammenarbeit beziehungsweise Abgabe des SEOs an eine Agentur.

Mit Vorteilen können aber auch SEO-Agenturen punkten und bringen viel hauseigenen Input in die Zusammenarbeit mit Unternehmen mit. Für die Kosten der Weiterbildung kommen SEO-Agenturen selbst auf. Damit sind SEO-Experten in Agenturen immer auf dem neuesten Stand. Zudem haben SEO-Experten in Agenturen einen Überblick über sämtliche Bereiche und Unternehmen und können sich aus anderen Branchen hier und da ein paar Tricks abschauen. Auch größtenteils problemlos sind die Mitarbeiterwechsel in SEO-Agenturen. Hier gibt es viel geschultes Personal und an einem Projekt arbeiten immer mehrere Experten, fällt hier jemand weg ist das nicht ganz so tragisch, während im inhouse SEO eine neue Besetzung komplett neu in einen Prozess eingearbeitet werden muss.

2. April 2021 - 15:36